Mein Irland Reisetagebuch

Ireland here I come: Galway

Hallo meine Lieben! Letzte Woche war ich mit meiner Klasse für sieben Tage in Irland. Da wir dort an vier Tagen auch die Schule besuchten, blieb uns nur wenig Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Trotzdem wollte ich es mir nicht nehmen lassen, euch ein kleines Reisetagebuch zu schreiben, da es für mich eine schöne Erinnerung ist. Am 5. März ging es schon um 05:15 Uhr mit dem Bus von Klagenfurt nach Italien, denn wir flogen von Venedig Treviso nach Dublin. Um ca. 15:00 Uhr sind wir sicher gelandet und es ging dann von Dublin knappe drei Stunden mit dem Bus weiter nach Galway. Die Hafenstadt Galway liegt an der Westküste von Irland und hat ca. 80.000 Einwohner.

Mein Irland Reisetagebuch

Uns ist oft gesagt worden, dass wir mit dem Wetter viel Glück hatten, obwohl es sehr oft geregnet hat. In der Früh schien die Sonne und kurz darauf fing es dann plötzlich an zu hageln oder zu regnen. Mein Tipp: Geht um diese Jahreszeit nie ohne einen Regenschirm oder einer Regenjacke außer Haus, denn in Irland wechselt das Wetter gefühlt jede fünf Minuten!

Am ersten Tag machten wir eine Führung durch Stadt. Galway ist eine ziemlich kleine und überschaubare Stadt. Im Zentrum gibt es eine größere, bekannte Straße die Shop Street in der man viele interessante Läden, Restaurants und Bars findet. In den Bars gibt es oft Live-Musik und auf der Straße treten immer wieder Künstler mit typischer irischer Musik und Tänzen auf. Einiges davon habe ich euch auch in mein Irland Insta Story Highlight gestellt! Schaut mal rein!

Außerdem gibt es noch einen Park, den Eyre Square, in welchem immer etwas los ist. Rund um den Eyre Square befinden sich die Busstationen, denn Busse sind hier die wichtigsten öffentlichen Verkehrsmittel. Ich bin jeden Tag von meiner Gastfamilie mit dem Bus nach Galway gefahren. Eines kann ich euch versprechen, der Bus kommt mindestens 20 Minuten zu spät! Neben dem Park findet man einige Graffity Wände, vor denen man tolle Bilder machen kann.

Galway Ireland: Graffity Wall

Mein Irland Reisetagebuch

Mein Irland Reisetagebuch

Unterwegs in Galway und Umgebung

Am Freitag Nachmittag gingen wir in das Atlantaquaria. Ein Mitarbeiter zeigte uns das gesamte Aquarium und erzählte uns interessante Details zu den verschiedenen Lebewesen. Wir sahen sehr viele Fische, Seesterne, Krebse und Rochen. Wer Lust hatte und sich traute, durfte sogar einen Seestern auf der Hand halten. Es war eine spannende Führung und toll, dies alles mal gesehen zu haben, aber ich persönlich würde es nicht noch einmal machen wollen.

Mein Irland Reisetagebuch

Mein Irland Reisetagebuch

Mein Irland Reisetagebuch

Am Samstag fuhren wir etwa 3 ½  Stunden zu den bekannten Cliffs of Moher. Zuerst hielten wir bei dem Dunguaire Castle an, das eine wirklich coole Kulisse zum Fotografieren bietet, aber meiner Meinung nach sonst nicht allzu spektakulär war. Unser zweiter Aufenthalt war bei einer wunderschönen Landschaft mit vielen Felsen und Steinen. Als wir endlich bei den Klippen ankamen, fing es leider wieder an zu regnen.

Unser Busfahrer warnte uns, vorsichtig zu sein, da es durch den Regen extrem rutschig sein kann. Die Cliffs of Moher ragen aus vielen Stellen fast senkrecht aus dem atlantischen Ozean. Sie sind ca. 120 Meter hoch, und an deren höchster Stelle sogar fast 220 Meter. Ein langer Weg schlängelt sich mit zahlreichen Aussichtsplattformen entlang der imposanten Klippen. Es war wirklich atemberaubend dort oben zu stehen, und die Landschaft um sich zu genießen. Wenn ihr mal nach Irland fährt, sind die Cliffs of Moher ein Muss!

Mein Irland Reisetagebuch

Ireland: Dunguaire Castle

Am Sonntag Nachmittag ging es für uns nach Connemara, eine Region im Westen von Irland. Die Landschaft war wirklich traumhaft und nach 2 1/2 Stunden Fahrt, hielten wir an einem Strand, den Coral Beach, an. Die Besonderheit des Strandes erkennt man erst, wenn man direkt vor Ort ist. Denn er besteht nicht aus Sand, sondern aus Bruchstücken von Rotalgen, die aussehen wie kleine Korallenzweige. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Kenmare Bay und rüber zur Beara Halbinsel. Das Wasser ist kristallklar und hat eine herrlich tiefblaue Farbe. Weiter ging`s mit der Fahrt durch Sumpfgebiete, Moorlandschaften und grüne Heiden. Der Ausflug hat mir wirklich gut gefallen, nur die Fahrerei mit dem Bus war sehr lange und daher auch ziemlich anstrengend.

 

Mein Irland Reisetagebuch

Mein Irland Reisetagebuch

Mein Irland Reisetagebuch

Mein Irland Reisetagebuch

Essen in Galway

So kommen wir nun zu einem der wichtigsten Dinge, dem Essen! Eines der traditionellen Gerichte in Irland ist natürlich Fish and Chips. Wenn ihr mal hierher kommt, solltet ihr es unbedingt mal probiert haben. Meine Gastfamilie hat uns das Restaurant McDonagh´s empfohlen, welches angeblich die besten Fish and Chips in der ganzen Stadt haben soll. Wir haben das gleich mal ausprobiert, und es war wirklich sehr lecker. Hier wird lokaler und frischer Fisch aus nachhaltig bewirtschafteten Beständen serviert. Das Angebot war groß, die Preise günstig und das Personal sehr freundlich. Ich kann das Lokal nur empfehlen. Es liegt am unteren Teil der High Street, ist richtig gemütlich eingerichtet und es schmeckt.

Mein Irland Reisetagebuch

An einem Abend besuchten wir Boojum, eine mexikanische Burrito Bar im Zentrum von Galway. Das Essen wird direkt frisch zubereitet und ihr könnt alles aussuchen was ihr in eurem Burrito oder Bowl haben möchtet. Das Restaurant ist in einem richtig coolen Look eingerichtet. Die Burritos waren so lecker, und wenn ihr auch gerne mexikanisch isst, dann unbedingt dort hin gehen!

Mein Irland Reisetagebuch

Mein Irland Reisetagebuch

Ich habe in Galway viele neuen Eindrücke gewonnen, und es war ein wirklich schöner Aufenthalt. Zurück nach Österreich ging es wieder über Venedig und mit dem Bus bis nach Klagenfurt.  Ich hoffe, euch hat mein kleines Reisetagebuch gefallen. Meine nächste Reise geht nach Amerika! Freue mich schon!

Ireland: Dunguaire Castle

 

 

Lea

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Articles

California
TRAVEL
SAN DIEGO & LAS VEGAS
Und es geht weiter mit meiner California Rundreise.... San Diego Nach 4,5 Stunden (inkl. Stau) sind wir dann endlich in...
Read More
TRAVEL
Mailand – Entdeckungsreise in einer pulisierenden Weltstadt
Mailand ist eine Stadt, die entdeckt werden will. 2 ½ Tage hatten wir Zeit, um in ihr auf Entdeckungsreise zu...
Read More
Summer 2018
TRAVEL
Summer 2018
Hallo meine Lieben! Der Sommer war so schnell vorbei, dass ich es nicht geschafft habe, einen Blogpost online zu stellen....
Read More
@thepippans