Spicy Karfiol-Kokos Curry #vegan food

Spicy Karfiol-Kokos Curry

Die Winterzeit ist die beste Zeit für ein wärmendes Curry. Da wir gerne saisonal essen, habe ich mich für ein spicy Kokos-Karfiol Curry entschieden. Natürlich könnt ihr für ein Curry jedes beliebige Gemüse, was so gerade bei euch in der Küche zu finden ist, verwerten. Das einzige, worauf ihr beim Gemüse ein bisschen achten solltet, ist die unterschiedliche Garzeit. Folgende Gemüsesorten sind diesmal in unseremTopf gelandet:

  • Karfiol,
  • Karotten,
  • Kartoffeln und
  • Äpfel.

Die Kartoffeln brauchen etwas länger zum Garen, dann kommen Karfiol und Karotten und zum Schluss die Äpfel, da diese schnell weich werden. Wenn ihr diese Reihenfolge einhaltet, wird nichts gatschig. Durch die Kartoffelstärke wird das Curry etwas dicker, wer es aber noch verstärken möchte, gibt etwas Mehl dazu.

Damit es glutenfrei bleibt, nehme ich Pfleilwurzelmehl oder Kichererbsenmehl zum Eindicken. Was ich an Curries liebe ist, dass sie leicht zuzubereiten sind, einfach alles zusammen in einen Topf, gut würzen und fertig! Wenn noch was übrig bleibt, ist das Curry am nächsten Tag leicht aufzuwärmen, und es schmeckt fast noch mal besser!

Wintergemüse für Spicy Karfiol-Kokos Curry #vegan food

Spicy Karfiol-Kokos Curry #vegan food

5 Portionen Ι vegan Ι 45 Minuten Ι einfach

ZUTATEN:

  • 1 kleiner Karfiol
  • 2 Karotten
  • 3 Kartoffeln
  • 1- 2 Äpfel
  • 1 Zwiebel
  • ½ – 1 Dose gehackte Tomaten
  • 2 Dosen Kokosmilch
  • Kleines Stück Ingwer
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Curry
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Koriander
  • Chiliflocken, Salz und Öl
  • optional: ½ TL Kreuzkümmel

ZUBEREITUNG:

  1. Das Gemüse gut waschen.
  2. Karfiol in Röschen zerteilen.
  3. Karotten, Kartoffeln und Äpfel würfelig schneiden.
  4. Ingwer – ca 1 cm – schälen und hacken oder aufreiben.
  5. Zwiebel klein hacken und in Öl andünsten, dann Ingwer dazugeben.
  6. Anschließend alle Gewürze – Zimt, Curry, Kurkuma, Koriander und Chiliflocken – dazugeben und ein bisschen mitbraten lassen, bis alles gut zu duften beginnt (½ – 1 Minute).
  7. Nun die gehackten Tomaten dazurühren und alles ca. 1 Minute köcheln lassen.
  8. Danach mit Kokosmilch aufgießen und die Kartoffeln, welche die längste Garzeit benötigen, dazugeben und ca. 5 Minuten mitköcheln.
  9. Dann die Karfiolröschen und Karotten dazugeben und ca. 15 Minuten kochen lassen.
  10. Zum Schluss die Äpfel dazugeben, denn die sind rasch weich.
  11. Alles noch mal 5 – 10 Minuten kochen lassen bis alles gar ist.
  12. Mit Salz abschmecken und nachwürzen und wenn es zu dünn ist, einfach etwas eindicken.
  13. ENJOY!

TIPP: Als Beilage passt natürlich Reis sehr gut, aber auch Couscous und Quinoa schmecken dazu hervorragend!

Welche sind eure Lieblingsgemüsesorten für Curry? Wenn ihr auch gerne Curry macht, würden wir uns über Tipps und Ideen freuen!

Gewürze für Spicy Karfiol-Kokos Curry #vegan food

Spicy Karfiol-Kokos Curry #vegan food

 

Lea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Articles

Waffeln mit frischen Früchten auf Teller am Tisch
BREAKFAST / CAKES,FOOD
Mein liebstes Waffelrezept
Heute hatte ich Lust auf leckere Waffeln. Das making of kam gleich in die Insta Story, und nachdem viele dabei...
Read More
Kürbis-Kokos-Suppe mit gerösteten Kernen
FOOD,LUNCH / DINNER
Kürbis-Kokos-Suppe
Der Herbst ist da, und der Kürbis ist mein absolutes saisonales Highlight! Am liebsten verwende ich den aromatischen, wärmenden Hokkaidokürbis...
Read More
Nusskipferln auf großem Teller
BREAKFAST / CAKES,FOOD
Nusskipferln
Wir haben immer Lust auf Nusskipferln! Ein bisschen Zeit solltest du dir nehmen, so ganz ruck zuck sind sie nicht...
Read More
@thepippans