Grünkohlchips mit Avocado-Dip

Grünkohlchips – garantierter Knabberspaß

Gemüsechips sind voll im Trend. Die knusprig zarten Grünkohlchips wollten wir auch unbedingt einmal ausprobieren. UND… sie sind geschmacklich einfach ein Traum. Kaum zu glauben, denn nicht jeder mag den intensiv würzig-süßlichen Geschmack. Falls die Chips nicht so schmecken sollten, wie vorgestellt, habe ich vorsichtshalber noch ein paar Dips vorbereitet. Einen Avocado-Dip einen Bananen-Curry-Dip und einen Cocktail-Dip.

Die wären im nachhinein betrachtet gar nicht notwendig gewesen. Die Grünkohlchips sind sehr einfach zu machen und sind obendrein noch super healthy. Grünkohl ist eine Vitamin-C Bombe, kalorienarm und er enthält jede Menge Antioxidantien. Wie ihr die Chips nun selber machen könnt, zeigen wir euch jetzt.

Grünkohlchips mit dreierlei Dipsaucen

1 Backblech//eine Schüssel Ι vegan Ι 45 Minuten Ι einfach

ZUTATEN:

  • 1 Stück Grünkohl
  • 3 – 4 EL hochwertiges Olivenöl
  • ½ – 1 TL Salz
  • Chiliflocken

TIPP: Zusätzlich mit Paprikapulver und Erdnussbutter (asiatischer touch) würzen.

Grünkohl mit Chiliflocken für Grünkohlchips

ZUBEREITUNG:

  1. Grünkohlblätter vom Strunk trennen.
  2. Die Blätter sehr gut waschen und mit einer Küchenrolle trocken tupfen.
  3. Grünkohlblätter in mundgerechte Stücke reißen. Sie sollten aber nicht zu klein sein, denn der Kohl schrumpft im Ofen.
  4. In einer Schüssel die Marinade – Olivenöl, Salz, Chiliflocken – anrühren.
  5. Blätter in die Schüssel geben und alles sehr gut verrühren und in den Blättern verteilen.
  6. Backblech mit Backpapier auslegen, und die marinierten Blätter darauf verteilen.
  7. Die Blätter sollten nicht übereinander liegen, damit sie alle gleichmäßig trocknen können.
  8. Bei 130 Grad 40 – 45 Minuten backen.
  9. Zwischendurch das Backrohr immer wieder öffnen, damit die Feuchtigkeit rausgeht.
  10. Je mehr Feuchtigkeit der Grünkohl verliert, desto knuspriger wird er.
  11. Achtung, Blätter nicht anbrennen lassen, kann man leicht übersehen, Blätter ab und zu wenden.

Die DIPS

Für alle die gerne dippen, hier die Anleitung für die drei Dips!

Dreierlei Dipsaucen: Cocktail-Dip, Avocado-Dip, Bananen-Curry-Dip

ZUTATEN Avocado-Dip (vegetarisch):

  • 2 Stück reife Avocados
  • ½ Becher Sauerrahm
  • Salz und etwas Zitronensaft

ZUBEREITUNG

  1. Avocados entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Stabmixer pürieren.
  2. Sauerrahm unterrühren.
  3. Salz und Zitronensaft nach Geschmack dazugeben.

ZUTATEN Bananen-Curry-Dip (vegetarisch):

  • 1 Stück reife Banane
  • ½ – 1 Becher Naturjoghurt
  • Curry, Kurkuma, Cayennepfeffer, Salz

ZUBEREITUNG:

  1. Banane mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Naturjoghurt unterrühren.
  3. Alle Gewürze nach Geschmack dazugeben.

ZUTATEN Cocktail-Dip (vegetarisch):

  • 5 EL Ketchup
  • 6 EL Mayonnaise
  • Salz, Cayennepfeffer, Zitronensaft

Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und nach Geschmack würzen. Wir wünschen euch viel Spaß beim Knabbern und Dippen!!

Lea

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Articles

Pancakes mit Himbeeren
BREAKFAST / CAKES,FOOD
PANCAKES
Pancakes schmecken einfach herrlich, und daher möchte ich euch diesmal mein Pancakes Rezept vorstellen. (more…)
Read More
Gemüspfanne steht auf Tisch
FOOD,LUNCH / DINNER
Gemüsepfanne
Für alle Gemüseliebhaber habe ich heute eine leckere Gemüsepfanne vorbereitet. Die gesunde Pfanne gelingt immer, und die Auswahl beim frischen...
Read More
Kichererbsensalat mit Mango und Avocado
FOOD,LUNCH / DINNER
Kichererbsensalat mit Mango
Das Rezept vom Wintersalat vorletzter Woche ist bei euch so gut angekommen, dass wir für euch heute gleich wieder eines...
Read More
@thepippans