American Cookies, einfach genießen!

cookies

Nicht zu hart und schön saftig, so sollen sie sein, die originalen Cookies. Und genau das ist das Schwierige beim Backen der Cookies. Aber nicht nur darauf kommt es an, sondern auch auf die richtigen Zutaten. Cookies brauchen den braunen Zucker, dieser sorgt dafür, dass sie nicht zu hart werden. Als Backtriebmittel ist Natron ein wichtiges Helferlein. Ganz wesentlich ist auch, dass ihr den Teig für etwa eine Stunde kühl stellt, da er sonst zu weich ist, und euch die Cookies am Backpapier zerrinnen.

Beim Backen solltet ihr die Cookies nicht zu lange alleine im Rohr lassen, denn sie sind relativ schnell fertig. Am besten immer die Uhr im Auge behalten, denn ihr solltet sie dann herausnehmen, wenn sie noch nicht ganz fertig sind. Sie dürfen nicht zu braun werden, denn dann sind sie vielleicht schon zu hart. Wenn ihr sie aus dem Rohr nehmt, trocknen die Cookies und werden dabei noch härter. Also besser früher, als zu spät aus dem Rohr holen!

American Cookies, einfach genießen!

30 – 40 Stück Ι vegetarisch Ι 1 ½ Stunden Ι mittel

COOKIES Rezept für American Cookies

ZUTATEN:

  • 250 g Butter
  • 200 g brauner Zucker
  • 350 – 380 g Mehl
  • 2 Eier
  • ½ TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Schokolade

Bei den Zutaten könnt ihr nach Geschmack variieren. Statt der Schoko könnt ihr zum Beispiel gehackte Nüsse oder tiefgekühlte Beeren verwenden.

ZUBEREITUNG:

  1. Butter etwas weich werden lassen.
  2. Dann Butter, Zucker und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Die Eier unterrühren.
  4. Natron und Backpulver ins Mehl sieben.
  5. Dann Mehl mit Natron und Backpulver langsam unterrühren.
  6. Die Schokolade in kleine Stücke schneiden, und unter die Masse geben.
  7. Jetzt stellt ihr den Teig ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.
  8. Danach macht ihr mit einem Teelöffel oder Eisportionierer (den haben wir verwendet) kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegte Backplech.
  9. Lasst dabei ausreichend Abstand zwischen den Teighäufchen, denn sie rinnen etwas auseinander und die Cookies kleben dann zusammen.
  10. Das Backrohr auf 175° heizen und rein mit dem Cookieplech.
  11. Ca. 12 – 15 Minute backen, und die Cookies lieber etwas früher, wenn sie noch hellbraun sind, aus dem Rohr nehmen.
  12. Cookies abkühlen lassen – DONE!

American Cookies, einfach genießen!

APPLE COOKIES

Cookies haben natürlich jede Menge Kalorien, aber ab und zu kann man sie sich schon gönnen. Wenn sie euch definitiv zu süß und fettig sind, dann möchten wir euch eine Variante mit etwas weniger Kalorien zeigen. Sie haben mit den originalen Cookies wenig zu tun, aber es ist mal was anderes.

ZUTATEN:

  • 1 Apfel
  • Erdnussbutter // Marmelade nach Wahl
  • Gehackte Nussmischung
  • Gehackte Schokolade
  • Kokosraspeln
  • Cranberries // Rosinen
  • Sesam

ZUBEREITUNG:

  1. Den Apfel in dünne Scheiben schneiden.
  2. Mit Erdnussbutter oder Marmelade – wir haben Erdbeermarmelade verwendet – bestreichen.
  3. Mit Nüssen, Schoko, Kokosraspeln, Cranberries und Sesam bestreuen. Die Apfelscheiben könnt ihr ganz nach eurem Geschmack belegen und GENIEßEN!

Apple Cookies - mal was anderes!

Apple Cookies - mal was anderes!

American Cookies, einfach genießen!

 

 

Lea

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Articles

Breakfast/Cakes,Food
Haselnusscreme Kekse & Energiekugeln
Nicht zu hart und schön saftig, so sollen sie sein, die originalen Cookies. Und genau das ist das Schwierige beim...
Read More
Breakfast/Cakes,Food
MONTHLY REVIEW - #april2018
Nicht zu hart und schön saftig, so sollen sie sein, die originalen Cookies. Und genau das ist das Schwierige beim...
Read More
Breakfast/Cakes,Food
LOS ANGELES- city of dreams
Nicht zu hart und schön saftig, so sollen sie sein, die originalen Cookies. Und genau das ist das Schwierige beim...
Read More
@thepippans